Übung: Bankdrücken

Das Bankdrücken ist die Mutter aller BrustübungenDiese Übung dürfte den meisten Kraftsportlern sehr gut bekannt sein, denn sie gilt mitunter als „Mutter aller Brustübungen“. Man liegt flach auf der Hantelbank, kann die Beine entweder auf dem Boden lassen oder auch auf die Bank stellen. Man greift die Stange von der Mitte aus symmetrisch, hebt sie auf der Auflage und lässt sie bis fast auf die Brust hinunter. Die Stange ist dabei auf der Höhe der Brustwarzen. Nun drückt man das Gewicht wieder bis fast in die Ausgangsstellung. Der Kopf bleibt bei der Übung die ganze Zeit gerade mit Blick an die Decke. Die Schultern liegen jederzeit flach auf der Bank. Die Bewegung findet nur in den Armen statt.

Tipp: Am besten ist es, wenn man bei dieser Kraftübung einen Partner hat, der einem bei den letzten Wiederholungen hilft. So kann man mehr Gewicht drücken und man verhindert so, dass die Stange bei Verlassen der Kräfte auf den Brustkorb fällt.

1 Kommentar

    • Michael on 22. Dezember 2013 at 23:19
    • Antworten

    mutter aller brustübungen…haha…so würde ich es aber auch sagen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.