Fitnessstudio oder doch lieber ein Personaltrainer?

Wenn Sie nach einem Personaltrainer suchen, können Sie sich im Internet informieren. Doch ist ein Personaltrainer preiswerter oder effektiver als ein einfaches Fitnessstudio?

Der große Vorteil des Fitnessstudios ist der Preis. Eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio kostet meist um die 20 bis 60 € pro Monat. Ein Fitnesstrainer hingegen kostet im Durchschnitt 80 € die Stunde.

Allerdings können sich viele nach der motivierten Anfangszeit im Fitnessstudio nicht mehr motivieren, dorthin zu gehen. Man muss jedes Mal den Weg bis zum Fitnessstudio auf sich nehmen und irgendwann hat man „keine Zeit mehr“ und die Motivation geht ebenfalls flöten. Mittlerweile sind ca. 2 Millionen von ca. 6 Millionen Mitgliedern in 5 000 Fitnessstudios in Deutschland sogenannte „Karteileichen“. Klar kann man auch in einem Fitnessstudio einen Personaltrainer und einen Trainingsplan bekommen, allerdings schwindet die Motivation trotzdem oft.

Die meisten Personaltrainer richten sich heutzutage nach Ihnen. Ein Personaltrainer ist auch gerade dann sinnvoll, wenn man vom Geräte- und Cardiotraining schnell gelangweilt wird und das dazu führt, dass man keine Lust mehr auf das Training hat. Das Training soll Spaß machen und ein Personaltrainer kann in vielerlei Hinsicht sehr motivieren.

Ein weiterer Vorteil des Personaltrainers ist, dass man eine Fachberatung zur Durchführung bekommt. Oft sucht man sich eine Übung aus dem Internet und liest so etwas wie „sie sollten nun ein ziehen im Oberschenkel spüren“, da man sich selbst aber nicht sehen kann und aus einer reinen Textanleitung nicht erkennen kann, wie das ganze schlussendlich aussehen soll zieht es gar nicht im Oberschenkel und man wundert sich. Doch ein Personaltrainer achtet darauf, dass man die Übungen richtig Durchführt und berät auch, was Übungen angeht. Das schützt auch davor, Schäden vom Training davonzutragen.

Außerdem ist man während des Trainings flexibler und es wird auf Sie selbst maßgeschneidert. Der Personaltrainer findet Übungen, die für Sie passend und effektiv sind.

Viele Personaltrainer bieten auch ein erstes, kostenloses Probetraining an, um feststellen und entscheiden zu können, ob diese Art des Trainings die Richtige ist und ob die Sympathie stimmt. Es ist wichtig, dass die „Chemie“  beim eigenen Personaltrainer stimmt, um sich auch wohl zu fühlen und Vertrauen aufzubauen. Ein Personaltrainer geht auf die eigenen, individuellen Bedürfnisse ein, während ein Trainer im Fitnessstudio meist für mehrere Leute gleichzeitig zuständig ist.

Die einzigen Nachteile eines Personaltrainers sind die, oben bereits erwähnten,  Kosten, welche höher sind als in einem Fitnessstudio und je nach Fitnesstrainer kann auch mal die Terminfindung zu einem Problem werden, was aber eigentlich nicht oft der Fall sein sollte.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.