Laufsport im Zeitalter des Internets

In der heutigen Zeit gibt es noch mehr Hobbys als je zuvor. Durch das Internet hat sich nicht nur im Job, sondern auch in der Freizeit viel geändert. Heute setzt man sich einfach vor den PC oder Laptop, um sich mit Freunden auszutauschen oder zu spielen. Unzählige Gratis Games stehen online zum Zeitvertreib zur Verfügung. Doch es besteht auch die Möglichkeit, zum Beispiel im Unibet Casino live um Geld zu spielen. Wer dabei gewinnt, kann gleich online zum nächsten Laufsporthändler wechseln und sich dort neue Schuhe oder Kleidung zu bestellen. Oder man gewinnt so viel Geld, dass man sich eine Laufreise wie zum Beispiel zum legendären Boston Marathon leisten kann.

Trainingspläne im Internet

Trainingspläne für den Laufsport lassen sich mit dem Smartphone und in Verbindung mit dem Internet leicht erstellen.

Egal ob man sich auf einen Wettkampf vorbereiten oder mit dem Laufen beginnen möchte, im Internet findet man zahlreiche Tipps dazu. Um beim Beispiel Marathon zu bleiben, auf zahlreichen online Portalen kann man sich seinen Trainingsplan individuell zusammenstellen lassen. Dazu gibt man einfach die gewünschte Zielzeit an und erhält Trainingspläne für den individuellen Bedarf. Wer noch nie zuvor eine so weite Strecke gelaufen ist, sollte sich allerdings nicht überschätzen. Für viele ist sicher und gut ankommen das wichtigste Ziel beim ersten Marathon. Relevant für die Auswahl des Trainingsplan ist unter anderem:

  • Die Lauferfahrung – seit wie vielen Jahren läuft man bereits
  • Wettkampferfahrung in kürzeren Distanzen
  • Gesundheitszustand
  • Zielzeit
  • Wie oft pro Woche man laufen möchte
  • Welche Gesamtkilometer pro Woche man schafft

 

Es gibt also viele verschiedene Faktoren, die für die Erstellung eines Trainingsplans notwendig sind. Nicht auf alle Punkte kann ein Rechner im Internet so detailliert eingehen wie ein persönlicher Trainer. Wer bereits an mehreren Wettkämpfen teilgenommen hat, kann darüber hinaus im Internet die Ergebnisse für 5 oder 10-Kilometer-Läufe oder Halbmarathons eingeben. Anhand dieser Leistungen errechnet der online Trainingsplaner eine mögliche Zielzeit für den Marathon. Es gibt jedoch im Internet nicht nur Trainingspläne für den Marathon, auch für Wettkämpfe über kürzere Distanzen kann man mit den hilfreichen Tools gezielt hintrainieren.

Trainingsgestaltung mit der GPS Uhr

Breitensportevents wie ein Marathon liegen im Trend: Immer mehr Hobbyläufer wagen sich an diese Herausforderung.

Während man früher auf die Laufbahn oder auf eine Strecke mit Kilometermarkierungen gehen musste, um zielgerichtet trainieren zu können. Misst heute die GPS Uhr als treuer Begleiter Tempo und Distanz. Da viele Modelle darüber hinaus über einen Pulsmesser verfügen, ist auch pulsorientiertes Training jederzeit möglich. Dabei muss man bei manchen Uhren nicht einmal mehr einen unangenehmen Brustgurt tragen. Die Messung erfolgt durch einen Sensor direkt am Handgelenk. Nach dem Training schließt man die Uhr an den PC oder ein anderes Ausgabegerät an und kann somit seine Fortschritte immer im Auge behalten. Natürlich gibt es auch eine Anzeige direkt an der Uhr, die wichtige Parameter des Trainings zusammenfasst. Detailinformationen zeigen jedoch die Trainingsprogramme an PC oder Laptop. Hier kann man zum Beispiel die Puls- und Geschwindigkeitsentwicklung ablesen und die Monats- und Wochenkilometer auf einen Blick analysieren.

Günstige Laufklamotten dank Internet

Doch nicht nur zur Trainingsgestaltung und –aufzeichnung eignet sich das Internet perfekt. Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit, günstig Laufbekleidung einzukaufen. Egal ob man Schuhe, T-Shirts, Singlets, Hosen oder Socken benötigt, die Auswahl ist groß. Dabei steht sowohl Markenware als auch günstige no-name Produkte zur Verfügung. Zwar kann man sich beim Einkauf im Internet nicht mit eigenen Augen von der Qualität der Ware überzeugen, dafür profitiert man von besonders günstigen Preisen. Immerhin müssen die Händler keine teuren Filialen erhalten, ein Lager reicht. Die Kostenersparnis geben Händler zum Teil an Kunden weiter. Wer Schuhe im Internet kaufen möchte, sollte besonders gut auf die Konditionen zur Rücksendung achten. Zusätzlich zu den Kosten für die bestellten Artikel muss man beim Kauf im Internet ja auch für die Lieferung nach Hause bezahlen. Sollten die bestellten Artikel nicht passen, retourniert man sie nur bei manchen Anbietern kostenlos. Bei T-Shirts macht es möglicherweise nichts aus, wenn das Teil eine Spur zu groß ist. Bei Schuhen ist jedoch jeder Zentimeter zu viel oder zu wenig ein Problem. Bei unpassenden Laufschuhen kommt es zu schmerzhaften Blasen und rasch wird das Joggen vom Vergnügen zur Qual. Daher sollte man im Internet bestellte Schuhe, die nicht optimal passen, zu besonders günstigen Konditionen zurückschicken können.

Bilder: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.