Die spannende Geschichte des Fitnesstrainings

Wer macht sich heutzutage keine Gedanken über sein Aussehen und eine gute Ernährung? Jeder Mensch will gesund und fit sein und das Fitnesstraining ist ein Weg dahin. Aber wie hat es sich überhaupt entwickelt?

Die Anfänge eines neuen Trends

Die Geschichte des FitnesstrainingsDas Wort Fitness bezieht sich nicht nur auf das körperliche Wohlgefühl, sondern auch auf das geistliche Wohlbefinden. Man hat schon früh gemerkt, dass sportliche Aktivität zu besserer Laune und Konzentration führen kann und Fitness entwickelte sich zu einem großen Geschäft. Als die Menschen noch schwere körperliche Arbeit in den Dörfern leisteten, gab es keinen Bedarf an sportlichen Aktivitäten. Mit dem 18. Jahrhundert und dem Wachstum der Bevölkerung in den Städten hat man bemerkt, wie sich die Menschen weniger bewegten und immer unsportlicher wurden und man folgerte, dass dies zu einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation führen könne.

Aus politischer Sicht wurde dies zu einem Problem, da die unsportliche, männliche Bevölkerung im Fall eines Krieges weniger erfolgreich sein würde. Die Regierung wollte die Situation ändern, indem sie im 19. Jh. die ersten Sportvereine in Deutschland gründeten. Das Ziel war die Verbesserung der körperlichen Leistung der Männer, damit sie im Krieg gegen die Franzosen eine gute Leistung bringen konnten. Ein weiteres Ziel war später, die Menschen in den großen Städten zu beschäftigen und so viele Sportaktivitäten wie möglich zu bieten.

Die Entwicklung der Sportstudios

Die Entwicklung der SportstudiosAb der Mitte des 19. Jahrhundert entstanden in den großen Städten weltweit die ersten Sportvereine. Dies hatte auch einen kommerziellen Charakter, indem man eine Konkurrenz zu den englischen „Clubs“ schuf. Dadurch entstand eine neue Fitness-Welle, die die Menschen in verschiedene Gruppen einteilte: Die Menschen aus der Arbeiterklasse haben sich mehr an den traditionellen Clubs ausgerichtet, während die Elite sich mehr individuell zeigen und entwickeln wollte. Der Fitnesstrend hat die Menschen wie die digitale Entwicklung zusammengebracht, bei der jeder etwas für sich findet und sich durch angebotenen Filme oder beim treuen und modernen Handy Casino unterhalten kann.

Die ersten Studios boten eine große Auswahl an Geräten, die durch Werbung ein großes Interesse bei der Bevölkerung bewirkte. Die Fitnesswelle hatte in den Vereinigten Staaten ihren Höhepunkt und man hatte dort eine Reihe von Sportstudios. Die Ärzte waren auch in dem System involviert, indem sie den Besuch eines Studios empfahlen. In Europa verbreitete dieser Trend sich erst in den 60er Jahren aber entwickelte sich sehr schnell zum einem Hype.

Die neue Fitnesswelle

Die neue FitnesswelleIn den 70er Jahren wurde die Fitness durch Film und Werbung sehr populär und die Industrie massiv angekurbelt. Man hatte neuere und bessere Geräte entwickelt, deren positive Wirkung man wissenschaftlich nachgewiesen hatte. Die Menschen haben Fitness Clubs zum ersten Mal als Trend erkannt und durch Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Arnold Schwarzenegger, erste körperliche Idole erkoren.

Man hatte bis in die 80er sich mehr an männliche Sportarten ausgerichtet und mit Jane Fonda kam die neue Fitnesswelle für die Frauen. Sie hatte den Aerobic Kurs entwickelt und in Verbindung mit schöner Musik viele Frauen gewonnen, die über Videos unterrichtet wurden.  Mit jedem Jahr kamen neue und bessere Geräten und Kurse auf den Markt, die überall live oder über Video angeboten werden. Die Kurse sind für Menschen aus verschiedenen sozialen Schichten zugänglich geworden, Kurse werden vielerorts bereits für weniger als 20 Euro im Monat angeboten.

Bilder: https://pixabay.com/de/mann-fitnessraum-muskel-fitness-641691/; https://pixabay.com/de/gewichtheben-fitness-fitnessraum-1284616/; https://pixabay.com/de/laufen-sprint-schlackenbahn-498257/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.